mehr … Endlich: Start des neuen Qualitätssystems in der stationären Pflege - der nicht aussagekräftige alte „Pflege-TÜV“ gehört bald der Vergangenheit an! Unter anderem sollen ab 2019 Mindestgrenzen für die Pflegebesetzung in Krankenhäusern gelten. Quelle: Jens Büttner/dpa Mindestbesetzung in der Pflege ab 2019. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz für 2019 ist auf 0,9 Prozent (2018: 1,0 Prozent) abgesenkt worden (Bekanntmachung des BMG vom 26. Januar 2019 - das ändert sich bei Pflege und Gesundheit Versprochen – Wort gehalten! Mehr Pflegekräfte und eine bessere Bezahlung sind erste Maßnahmen, um dem Fachkräftemangel in der Pflege zu begegnen. 5. 4. Die Zahlen sollen mit den neuen Pflegeausbildungen bis 2023 weiter steigen. Das Gesundheitsministerium rechnet mit Zusatzkosten in Höhe von 9 Milliarden Euro. Dagegen will das Bundesgesundheitsministerium nun angehen. Im ersten Jahr seiner Amtszeit hat Jens Spahn spürbare Verbesserungen für gesetzlich Versicherte, für Pflegekräfte und viele weitere Menschen im Gesundheitswesen umgesetzt. Partner der Ausbildungsoffensive Pflege (2019 2023) 30. Eine konzertierte Aktion soll die Situation in der Pflege verbessern. Ihr Ziel ist es, enga-gierte und gut ausgebildete Pflegefachpersonen für das Berufsfeld zu gewinnen ... von damals 741 auf 1626 im Ausbildungsjahr 2019/2020. Oktober 2018). ... Mit der Konzertierten Aktion Pflege will die Bundesregierung deshalb gemeinsam mit allen Akteuren der . Bundesregierung will mehr Azubis im Pflegebereich ... offiziell im Rahmen der "Konzertierten Aktion Pflege" der Regierung vor. In Deutschland herrscht Pflegenotstand. Seit längerem versucht die Bundesregierung, die Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen zu verbessern. Eine Befragung auf dem deutschen Pflegetag 2019 offenbart allerdings, dass es damit nicht getan ist. Endlich: Start des neuen Qualitätssystems in der stationären Pflege - der nicht aussagekräftige alte „Pflege-TÜV“ gehört bald der Vergangenheit an! Um die Einführung der neuen Pflegeausbildungen zu flankieren, wurde im Rahmen der "Konzertierten Aktion Pflege" im Januar 2019 vom Bundesfamilienministerium die "Ausbildungsoffensive Pflege (2019-2023)" mit insgesamt 111 Maßnahmen gestartet, die unter anderem die Umsetzung einer Informations- und Öffentlichkeitskampagne vorsieht. Pflege den Arbeitsalltag und die Arbeitsbedingungen von beruflich Pflegenden unmittelbar und spürbar Einleitung. Die „Ausbildungsoffensive Pflege (2019–2023)“ ist das Ergebnis der vom Bundesmi-nisterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geleiteten Arbeits-gruppe 1 der Konzertierten Aktion Pflege der Bundesregierung. ... denn es fehlt überall an Pflegekräften. Erfolg bei der Ausbildungsoffensive Pflege: Im Jahr 2019/2020 machten 8,2 Prozent mehr Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung in einem Pflegeberuf als im Jahr zuvor. Aktuell gibt es rund 68 000 Auszubildende in der Pflege: Bis 2023 sollen es nach den Plänen der Bundesregierung zehn Prozent mehr sein. Service für Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: 0800 201 611 oder E-Mail buergerservice@sozialministerium.at Suchbegriff Wie hoch er für die Mitglieder der einzelnen Krankenkassen tatsächlich ausfällt, entscheiden die Krankenkassen. Oktober 2019.